Ein kleiner Eingriff, der
Hoffnung fürs Leben schenkt ...

UNSERE ARBET

Die besondere Zielsetzung von DEVIEMED ist, dass Kinder mit Spaltfehlbildungen die gesamte interdisziplinäre Behandlung nach neuestem medizinischen Standard erhalten sollen. Was in Deutschland längst eine Selbstverständlichkeit ist - dass dem Spaltenteam neben den operativ tätigen Fachkollegen auch Kieferorthopäden und Logopäden angehören - ist bei den weltweit tätigen humanitären Organisationen bislang nicht üblich. Aber genau dies ist ein Meilenstein auf dem Weg zur umfassenden Behandlung von Gesichtsfehlbildungen! Für die betroffenen Kinder und deren Familien haben die Fehlbildungen weitreichende Folgen im Alltag: die Nahrungsaufnahme ist erschwert, das Hörvermögen häufig eingeschränkt und eine normale Sprachentwicklung gestört. Aufgrund der Ästhetik durch die Fehlbildungen mitten im Gesicht sind gesellschaftliche Ausgrenzungen keine Seltenheit. Dabei kann den Patienten durch eine medizinische Behandlung geholfen werden: die Spaltfehlbildungen von Lippe, Kiefer und Gaumen können durch operative Eingriffe verschlossen, die Hörminderung durch HNO-Ärzte und Hörakustiker verbessert und die Zahn- und Kieferfehlstellung durch eine kieferorthopädische Behandlung korrigiert werden. Eine logopädische Therapie unterstützt die Sprachentwicklung und verbessert Sprachstörungen wie Näseln. Ziel ist, dass die Kinder ein möglichst normales Leben ohne größere körperliche Einschränkung und unabhängig von fremder Hilfe führen können. 


Gerade in der Mitte Vietnams leben sehr arme Menschen, Minderheitsvölker eingeschlossen. Der Bedarf an einer guten medizinischen Versorgung ist nicht nur immens groß, sondern auch sehr teuer, sodass sich nur eine kleine wohlhabende Bevölkerungsgruppe eine medizinische Behandlung nach westlichem Standard leisten kann. DEVIEMED hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, insbesondere diesen ärmsten Kindern und deren Familien durch die interdisziplinäre, humanitäre Hilfe wieder ein Lachen für eine bessere Zukunft zu schenken.

Um diese Zielsetzung in Vietnam vor Ort umzusetzen, engagiert sich DEVIEMED seit 2010 im Aufbau eines interdisziplinären Spaltzentrums in Da Nang, einer Millionenstadt in der Mitte Vietnams. Dies ist bislang das einzige Zentrum mit den erforderlichen Fachrichtungen Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, Anästhesie, Kinderheilkunde, HNO, Kieferorthopädie und Logopädie, um Kinder mit Lippen-Kiefer- Gaumenspalten interdisziplinär zu behandeln.

Ermöglicht wird dies durch das ehrenamtliche und unentgeltliche Engagement renommierter Chefärzte und Fachärzte sowie spezialisierter OP-Pfleger und Logopädinnen. Seit mehr als 20 Jahren fliegen Ärzte, Schwestern und Pfleger von DEVIEMED nach Vietnam, um bis zu 200 Kinder pro Jahr zu operieren und über die folgenden Jahre interdisziplinär zu behandeln. Im Gegensatz zu humanitären Einsätzen manch anderer Gesellschaft wird die Versorgung der Säuglinge, Kinder und Jugendlichen bei der DEVIEMED ausschließlich von ausgewiesenen Chef- und Fachärzten mit langjähriger klinischer Erfahrung durchgeführt.

Hilfe zur Selbsthilfe
Hauptziel von DEVIEMED ist die Hilfe zur Selbsthilfe. Zu diesem Zweck werden die einheimischen Ärzte und Spezialisten auf den Fachgebieten Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Anästhesie, Kinderheilkunde, Hals- Nasen-Ohrenheilkunde, Kieferorthopädie, Logopädie und Pflege regelmäßig geschult und weitergebildet. Mittelfristiges Ziel ist es, dass die einheimischen Fachkräften selbstständig die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten fortführen können. Hierfür bietet DEVIEMED sowohl medizinische, instrumentelle als auch logistische Hilfe. So wurde das Da Nang Orthopedics and Rehabilitation Hospital bereits 2012 mit einem modernem Dräger-Narkosegerät geeignet für Säuglings- und Kindernarkosen und einer neuen Sterilisationsanlage ausgestattet.

Wissenstransfer auf breiter Basis
Die Grundvoraussetzung für eine selbstständige Behandlung von Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten durch einheimische Fachkräfte ist eine gute Ausbildung. Hierzu engagiert sich DEVIEMED in vielen Bereichen:

Mit der Medizinischen Fakultät der Universität Da Nang wurde ein Kooperationsvertrag abgeschlossen. Durch diesen Vertrag ist es zukünftig möglich, dass DEVIEMED-Mitglieder ohne ein kompliziertes Genehmigungsverfahren Seminare und Vorlesungen im Rahmen der studentischen Lehre abhalten können. Während der letzten Einsätze wurden insbesondere Vorlesungen im Fachgebiet der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie Anästhesie durchführt. Das erklärte Ziel ist es, die Medizinische Fakultät bei der Optimierung des strukturierten Weiterbildungsprogramms auf dem Gebiet der Mund-. Kiefer- und Gesichtschirurgie und Anästhesie zu unterstützen.

Bereits seit 2014 organisiert DEVIEMED zudem jährliche kieferorthopädische Seminare und praktische Workshops für vietnamesische Zahnärzte der Gesundheitsbehörde der Stadt Da Nang. Dadurch sollen die vietnamesischen Kollegen in die Lage versetzt werden, die ausgeprägten Zahn- und Kieferfehlstellungen bei jugendlichen Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten selbstständig behandeln zu können. Um weitere tragfähige Strukturen für die Zukunft aufzubauen, engagiert sich DEVIEMED an der Universität Hue mit Vorlesungen und praktischen Übungen für Zahnmedizinstudenten im Fachgebiet der Kieferorthopädie.

Zudem werden seit vielen Jahren Pflegekräfte am Da Nang Orthopedics and Rehabilitation Hospital im Rahmen der humanitären Einsätze geschult und weitergebildet.

Besonders engagierte vietnamesische Ärzte werden von DEVIEMED zu Hospitationen nach Deutschland eingeladen, um ihren Expertise zu erweitern. Bereits fünf vietnamesischen Ärzten/Ärztinnen wurde dies ermöglicht.